Was ist ein Furry?

Das fragen sich bestimmt sehr viele.

Die Erklärung des ganzen ist nicht ganz einfach. Zwischenzeitlich gibt es sehr viele Unterschiedliche Auffassungen von dem “Furry sein”. Darum werde ich es hier aus meiner Sicht erklären.

Das Wort Furry kommt, wie so vieles, aus dem Englischen und bedeutet so viel wie pelzig oder auch fellig. Was bedeutet das also im Bezug auf einen Menschen? Ich hab schon viele Kommentare von Leuten gehört, die meinten es hätte z.B. was mit viel Körperbehaarung zu tun oder Zoophilie. Damit hat es allerdings nichts zu tun.

Es hat jedoch damit zu tun, ein Tier zu sein. Furries würden sehr viel tun um ihr menschliches Erscheinungsbild abzuwerfen und zu einem Tier zu werden. Sei es nun in einer anthromorpher (Menschenähnliche) Form oder als richtiges Tier auf vier Pfoten. Für viele klingt das alles sicher sehr seltsam und das ist es zugegebenermaßen sicher auch.

Wie man zum Furry wird ist sehr unterschiedlich. Gefühle, Erlebnisse, oder auch Träume. Jeder hat seine eigene Geschichte.

Wie ich zu den Furries gekommen bin

Vor einigen Jahren habe ich in einem Chat Room jemand sehr nettes kennen gelernt mit dem ich mich auch sofort gut verstanden und unterhalten habe.

Nach einiger Zeit sagte er plötzlich, dass das sehr nach einem Furry klingen würde, als ich ihm erzählt habe, dass ich eine tiefer Verbundenheit mit Tieren fühle und auch oft das Gefühl habe, selbst ein Hund zu sein.

Die Zeit verging und mit der Zeit bin ich immer tiefer in diese Welt eingetaucht, habe Leute kennen gelernt und viele Freunde gefunden, die ich nicht mehr missen möchte.

Ich hab mich auch noch nie zuvor irgendwo so wohl gefühlt, wie wenn ich mit anderen Furries zusammen bin.

Furry sein hat auch viel mit Nähe und Gemeinschaft zu tun. Man ist für einander da, wenn es einem nicht gut geht. Zur Begrüßung umarmt und drückt man sich oder genießt einfach nur die Nähe von anderen. Vollkommen ungeachtet des Geschlechts oder seiner sexuellen Ausrichtung. Die meisten Menschen würden so etwas nie machen oder irgendwelche Hintergedanken haben. Unter Furries ist es etwas ganz normales.